Das Café Descartes

Das Café Descartes findet regelmäßig anlässlich von Veröffentlichung wissenschaftlicher Mitarbeiter oder Forscher der Universität statt. Es ist für das breite Publikum zugänglich und wird unter der Rubrik „kulturelle Nachrichten“ auf der Homepage der Universität und im Kalender angekündigt.

 

Das Café Descartes am Dienstag, den 1. Februar 2011:

 

Die Universität lädt Sie herzlich zum Café Descartes am Dienstag, den 1. Februar um 18Uhr ein.

 

Mit:

Axel KAHN, Präsidenten der Universität Paris Descartes
Yvan BROHARD, Historiker und Kurator
Guy COBOLET, Leiter der Universitätsbibliothek für Gesundheit

 

Zum Anlass der Veröffentlichung des Buches: Une histoire de la médecine ou le souffle d’Hippocrate

(Eine Geschichte der Medizin oder der Hauch von Hippocrates)

Université Paris Descartes-Editions de la Martinière

4, Carrefour de l’Odeon – 75006 Paris

Eine Voranmeldung per Mail ist erwünscht.

Um die Entwicklung des medizinischen Gedankens zu erklären, greifen die Autoren dieses Buchs drei Themen auf ; die Entdeckung des Körpers, die Entdeckung einer unsichtbaren Welt und die Entdeckung einer inneren Welt, der des Geistes. Sie beobachten die ersten Anfänge der Medizin und ihre Fortschritte im Laufe der Zeit bis hin zu den Herausforderungen der modernen Medizin. Drei der prominentesten französischen Mediziner haben zu diesem Werk beigetragen: Patrick Berche, Jean-Claude Ameisen und Axel Kahn. Der Kunsthistoriker Yvan Brohard, auf den das Buchprojekt zurückgeht, begleitet die historischen und philosophischen Texte mit treffenden Illustrationen. Die wertvolle Ikonographie, die ihm zu verdanken ist, stammt größtenteils aus der Pariser Universitätsbibliothek für Medizin (BIUM) und auch aus großen Museen oder privaten Sammlungen. Eine Geschichte der Medizin bietet dem breiten Publikum zahlreiche Reflexionsthemen an und verbindet die Kunstwelt mit der wissenschaftlichen Welt.

Sehen Sie die letzten Videoaufnahmen des Café Descartes im Café des Editeurs:

22. November 2010: Café Descartes über das Buch "Les défis du vieillissement" (Die Herausforderungen des Alterns), Armand Colin Verlag, von Anne-Marie Guillemard, Professor für Soziologie an der Universität Paris Descartes, Mitglied des Institut Universitaire de France und der Europäischen Akademie der Wissenschaften. Die Debatte wird von Anne Rodier, Redakteurin bei der Zeitung Le Monde de l’économie, moderiert.

1. Oktober 2009: Café Descartes über das Buch von François de Singly, Professor für Soziologie an der Universität Paris Descartes, "Comment aider l’enfant à devenir lui-même" (Wie kann man einem Kind helfen, sich selbst zu verwirklichen), Armand ColinVerlag.
Moderiert von Martine Fournier, Chef-Redakteurin der Monatszeitschrift Sciences Humaine

28. April 2009: Café Descartes über das Buch von Patrick Berche, Dekan der medizinischen Fakultät Paris Descartes, "L’histoire secrète des guerres biologiques", (Die geheime Geschichte der biologischen Kriege), Robert Laffont Verlag.  Moderiert von Fabrice Papillon, wissenschaftlicher Redakteur.

Café des Editeurs

4, carrefour de l'Odéon
75006 Paris
Métro Odéon

Site web